Kinder & Jugend, Extras

Ein Fall für Grete

von Sabine Sanz für zwei Schauspieler und Puppen Leitung Besetzung

Derzeit keine aktuellen Vorstellungstermine.

Die Bewohner eines Dorfes können sich nicht mehr freuen – überall sehen sie nur Probleme! In Sorge über diese Situation ruft der König des Landes einen Wettbewerb aus, um die Kreativität und Fantasie der Menschen zu beflügeln.

Doch bald bedroht ein wirkliches Problem das Leben im Dorf: Die Sonne geht nicht mehr auf! Während die Erwachsenen ratlos diskutieren, kombiniert Grete mit kriminalistischem Spürsinn, dass die anhaltende Dunkelheit mit dem Verschwinden des Hahns und dem Ausbleiben seines Krähens am Morgen zu tun haben muss. Zudem ist ein geheimnisvoller Puppenmeister im Dorf, der mit einer außergewöhnlichen Puppe den Kreativwettbewerb gewinnen will…

Wie es Grete mit Hilfe ihres Hundes Dr. Watson gelingt, diesen merkwürdigen Fall aufzuklären, können die kleinen Zuschauer in dieser spannenden Detektivgeschichte erleben und dabei so richtig mitfiebern.

Für Kinder ab 5 Jahren
Spieldauer: ca. 55 Minuten

Leitung

Besetzung

Eva Baches, Rheinische Post vom 31. März 2022

Wenn Dr. Watson ein Hund ist

(…) Die Protagonistin der spannenden und humorvollen Detektivgeschichte „Ein Fall für Grete“ von Sabine Sanz erinnert an den Urtypen des Detektivs, Sherlock Holmes: karierter Umhang, Pfeife und Dr. Watson – in diesem Fall ein Hund. (…) Zugleich steht die Figur, gespielt von Laura Schümann, für eine junge Spürnase, die Kindern aus heutigen Detektivgeschichten vertraut ist. Michael Halbey van Treeck verkörpert mit seiner Figur des mysteriösen Puppenspielers kindgerecht den „Bösewicht“. Aus der Intention heraus, etwas Gutes tun zu wollen, trifft er eine fatale Entscheidung und stellt damit das Dorf vor echte Probleme: eine dauerhafte Sonnenfinsternis. (…) Immer wieder beziehen die Schauspieler die Kinder mit ein, die das gerne annehmen. Geschickt verbinden Schümann und van Treeck auch den Einsatz der Puppen. (…) Das raffiniert gestaltete Bühnenbild aus Holz lässt sich zur Werkstatt aufklappen, bildet aber zusammengefügt die Dorfkulisse ab und erlaubt so einen einfachen Szenenwechsel. (…)