Extras

Wagner zu dritt mit Harald Schmidt

Wonnige Weisen und witzig Gewaaf | als Gäste Klaus Florian Vogt und Jobst Schneiderat

12. Oktober 2024

Dauer ca. 140 Minuten inklusive Pause

Mit: Harald Schmidt, Klaus Florian Vogt und Jobst Schneiderat

Wie unterhaltsam die Musik und die Texte von Richard Wagner sein können, erleben Fans und solche, die es noch werden wollen, im neuen Programm Wagner zu dritt mit Harald Schmidt. Als Gäste des Entertainers sind Klaus Florian Vogt und Jobst Schneiderat mit von der Partie.

Klaus Florian Vogt, der nahezu alle Tenor-Partien aller Opern Richard Wagners gesungen hat, und der Entertainer und Schauspieler Harald Schmidt, der auch ausgebildeter Organist und Kirchenmusiker ist, nehmen in ihrem neuen Programm ihr Publikum mit auf eine unterhaltsame Reise durch den Wagner-Kosmos. Dabei ist ihnen kein Aspekt zu abwegig, keine Pointe zu albern.

In Ehrfurcht erstarren vor dem Werk des Meisters? Nicht mit Harald Schmidt, der endlich einmal die Fragen stellen darf, die ihn schon lange beschäftigen: Wie kann man sich überhaupt diese endlosen und merkwürdigen Texte merken? Was macht man als Sänger, wenn man mit der Regie fremdelt? Wie spontan sind Bühnenauftritte überhaupt – wann ist es eine Szene Regie, wann pure Improvisation?

Mit Klaus Florian Vogt hat Harald Schmidt einen exzellenten Partner an seiner Seite. Kaum ein Tenor hat so viele Wagner-Partien interpretiert wie Vogt. 2002 sang er am Theater Erfurt erstmals den Lohengrin und ist seither in dieser Partie weltweit so erfolgreich wie kein anderer Sänger. Mit Parsifal, Siegmund, Walther von Stolzing (Die Meistersinger von Nürnberg) und Tannhäuser gastiert er ebenfalls in allen großen Opernhäusern, und 2023 und 2024 fügte er seinem Wagner-Repertoire mit Siegfried (Siegfried und Götterdämmerung) und Tristan drei weitere Mammut-Partien hinzu. Klaus Florian Vogt hat viel zu sagen zu den Helden Richard Wagners – und endlich fragt ihn mal jemand!

Nämlich Harald Schmidt. Als großer Opernliebhaber ist der selbstverständlich mit den Musikdramen Richard Wagners vertraut. So hat er an der Oper Zürich mit seinem Format „Hinterm Vorhang“ eine Einführung in den „Ring des Nibelungen“ gegeben und sich auch dafür Gesprächspartner aus dem Theater eingeladen.

Bei Wagner zu dritt mit Harald Schmidt gibt es neben Klaus Florian Vogt noch einen weiteren unverzichtbaren Gast: Der Pianist und Liedbegleiter Jobst Schneiderat interpretiert kongenial Ausschnitte aus Wagners Werken und lässt gemeinsam mit Klaus Florian Vogt die Helden auf der Bühne lebendig werden.

Foto Klaus Florian Wagner: © Wolfgang Wilde
Foto Harald Schmidt: © Björn Klein

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zauberflöte

Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart // Libretto von Emanuel Schikaneder

9. März 2025 – 4. Mai 2025

Mehr

Abos entdecken!

Beginnen Sie Ihre wohlverdiente Auszeit mit einem Theater-Abo. Hier finden Sie drei Gründe:  Unser Abo-Berater hilft Ihnen bei der passenden […]

Mehr erfahren