fbpx

Christoph Roos

Schauspiel

Biografie

Christoph Roos, 1969 in Düsseldorf geboren, in Krefeld aufgewachsen, studierte zunächst an der FU Berlin Theater- und Filmwissenschaft, Germanistik und Religionswissenschaft und anschließend Schauspielregie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin. Von 1994 bis 1996 war er Regieassistent an die Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin. Seit 1996 arbeitet er als freier Regisseur, Übersetzer und Autor.
Er inszenierte u.a. am Staatsschauspiel Dresden, Nationaltheater Mannheim, Schauspiel Bonn, Theater Oberhausen, Grillo-Theater Essen und Staatstheater Oldenburg. Von 2014 bis 2020 war er Oberspielleiter am Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen. Am Theater Krefeld Mönchengladbach inszenierte er u.a. Molieres Menschenfeind, Dürrenmatts Der Besuch der alten Dame, Koltès‘ Roberto Zucco, Haidles Für immer schön und Pommerats Die Wiedervereinigung der beiden Koreas. Ab der Spielzeit 2022/23 ist Christoph Roos Schauspieldirektor am Gemeinschaftstheater.