YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schauspiel

Eine Volksfeindin

Nach Henrik Ibsen // In einer Bearbeitung von Christoph Roos unter Verwendung der Fassung für die Berliner Schaubühne von Florian Borchmeyer Leitung Besetzung

2. Juni 2024 – 24. Januar 2025

Dauer 1 Std. 55 Min. inkl. Pause

Die Badeärztin einer Kurstadt veröffentlicht brisante Untersuchungsergebnisse über eine Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung durch verunreinigtes Wasser. Frau Doktor Stockmann sieht sich als warnende Aufklärerin eines Umweltskandals. Als sie die Stilllegung und Sanierung des Kurbades fordert, schwindet das sicher geglaubte Verständnis von Freunden und Familie zusehends. Vor allem ihr Bruder, der Bürgermeister des Ortes, steht ihr entgegen. Er bezweifelt die Richtigkeit des Gutachtens und will den finanziellen Schaden für den örtlichen Kurbad-Tourismus klein halten. Das existenzielle Wohl der Stadtbevölkerung steht plötzlich in Konkurrenz zum gesundheitlichen Wohl der Kurgäste. Und schon beginnt ein öffentlich ausgetragener Meinungskampf der Widersacher um Wahrheit und politische Verantwortung. Das gesellschaftliche Fundament droht dabei zu brechen.

Henrik Ibsens 1882 geschriebenes Drama nimmt aktuelle gesellschaftliche Diskurse hellsichtig vorweg. Politische Auseinandersetzungen von idealistischen Fundis und bedächtigen Realos sowie mediale Schlachten mit Fake-News sind heute ebenso Alltag wie hitzige Diskussionen über die Themen Umwelt, Natur und Gesundheit. Selbst der diffamierende Fingerzeig auf Mitglieder der Ökobewegung als vermeintliche „Feinde der Gesellschaft“ ist heute Teil der öffentlichen Auseinandersetzung geworden.

Angela Wilms-Adrians, RP Mönchengladbach, 15.4.2024

Ibsens Drama um Wahrheit und Mehrheit versetzt ins Heute

“Das Theaterensemble entfaltet authentisch und aufwühlend das Spiel um Macht und Wahrheit, um Meinung und Recht, wie es sich zu jeder Zeit zutragen könnte. Ein genialer Wurf der Inszenierung ist die Umkehrung der Zuschauerreihen zum Spielfeld unmittelbar nach der Pause. So scheint das Publikum für einen Moment mittendrin zu sein im Meinungskampf nach Art einer Talkshow mit reger Publikumsbeteiligung. […] Helena Gossmann mimt engagiert und leidenschaftlich die Ärztin Katharina Stockmann in deren anfänglichem Optimismus, in der eskalierenden Auseinandersetzung mit dem Bruder Peter wie auch im sich entwickelnden Konflikt mit den Pressevertretern und im unbedingten Willen zur Wahrheit. Packend und kraftvoll gestaltet sie Katharinas einsamen Kampf vor der von ihr einberufenen Versammlung.”

Martin Krumbholz, Nachtkritik.de, 14.4.2024

Auch die Mehrheit irrt

“Der schlaue Fuchs Ibsen weiß natürlich genau, was er in dem Stück tut. In einem im Programmheft abgdruckten Original-Interview belehrt er den Befragenden, der sicher zu sein meint, wem die Sympathien des Autors dieses Tendenzstücks gehören: “Ja? Glauben Sie das zu wissen? Vielleicht irren Sie!” Die Tücke liegt in der Ambivalenz und in dem, was viel später “Dialektik der Aufklärung” genannt wurde. Stockmann hat sachlich und fachlich recht und menschlich und strategisch unrecht; einem Michael Kohlhaas nicht unähnlich, verirrt er (oder sie) sich komplett und manövriert sich in die Isolation.[…] Wie sein Protagonist glaubt Ibsen offensichtlich nicht an die Vernunft der “kompakten Majorität”. Der “Volksfeind” ist nicht nur ein Stück über Corona, sondern auch zum Beispiel über den Trumpismus. Und auch bei Ibsen ist das Ende offen. (Die avisierte Auswanderung nach Amerika hatte 1882 eine andere Dimension.) Die Volksfeindin Helena Gossmann jedenfalls spielt ihre Rolle tadellos, mit Emphase und sympathisch, und das Sympathische ist hier eben doch auch eine Ansage.”

Das könnte Sie auch interessieren

Das Schloss

Von Franz Kafka // Bühnenbearbeitung von Hüseyin Michael Cirpici

23. März 2025 – 1. Juni 2025

Mehr

Abos entdecken!

Beginnen Sie Ihre wohlverdiente Auszeit mit einem Theater-Abo. Hier finden Sie drei Gründe:  Unser Abo-Berater hilft Ihnen bei der passenden […]

Mehr erfahren