Extras

To stage or not to stage

Abschlussprojekt des Jungen Theaters Krefeld und Mönchengladbach Leitung Besetzung

Derzeit keine aktuellen Vorstellungstermine.

„To stage or not to stage“ – ist eine existenzielle Frage für die Künstler*innen des Jungen Theaters Krefeld und Mönchengladbach. In Anlehnung an Hamlets „to be or not to be“ umspielen sie zum Abschluss ihres ersten Jahres diese Frage in einer humorvollen, interdisziplinären Präsentation mit Sprache, Musik, Tanz und Gesang. Voller Leichtigkeit und Witz. Wer bin ich, was möchte ich ausdrücken, wo will ich hin?

Das Junge Theater Krefeld und Mönchengladbach ist eine Erweiterung des 2012 am Gemeinschaftstheater gegründeten Opernstudio Niederrhein. Ziel des Projektes ist es, einen strukturell innovativen Ansatz der Nachwuchsförderung für junge Künstler*innen praktisch umzusetzen: eine Kombination aus akademischer Ausbildung und Ausübung des professionellen Berufes.

To stage or not to stage ist eine On Stage-Produktion: Bei den Vorstellungen sitzen die Zuschauerinnen und Zuschauer auf der Bühne und können das Geschehen hautnah mitverfolgen. Das Platzangebot ist dadurch begrenzt.

   

Das könnte Sie auch interessieren

Opernstudio-Gala

Zehn Jahre Opernstudio Niederrhein // Jubiläums-Gala mit aktuellen und ehemaligen Mitgliedern

Mehr

Opernstudio Niederrhein

WAS IST DAS Opernstudio Niederrhein? Seit mittlerweile über zehn Jahren ist das Opernstudio Niederrhein zu einem nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil […]

Mehr erfahren

Das Junge Theater

Das Junge Theater Krefeld und Mönchengladbach ist ein spartenübergreifendes Projekt, bei dem vier junge Sänger*innen, zwei Tänzer, ein Musicalsänger, vier […]

Mehr erfahren

Leserausch 650

Geben Sie sich doch mal das volle Programm! Achtzigundeine Geschichte warten auf Sie. Mal spannend, mal berührend, mal verzaubernd, mal […]

Mehr erfahren