Spielzeit 2022/23

Schauspiel

der herzerlfresser

Von Ferdinand Schmalz Leitung Besetzung

1. November 2022 – 1. März 2023

Dauer ca. 95 Minuten, keine Pause

Der steirische Knecht Paul Reininger wurde Ende des 18. Jahrhunderts zum Mörder und Kannibalen. Als er beim Kartenspiel seinen gesamten Besitz verspielt, geht er einem alten Aberglauben auf den Leim und ist fortan von dem Gedanken besessen, durch den Verzehr von sieben Frauenherzen unsichtbar zu werden. Als „Herzerlfresser“ wurde Reininger zum Mythos.

Über 230 Jahre später versetzt der österreichische Autor Ferdinand Schmalz die düstere Geschichte des Herzerlfressers mit wohldosiertem schwarzen Humor in die Gegenwart einer ländlichen Kleinstadt. Ein neues, auf sumpfigem Grund gebautes Einkaufszentrum soll der Region zu wirtschaftlichem Aufschwung verhelfen, doch kurz vor der feierlichen Eröffnung taucht eine Frauenleiche ohne Herz auf. Und bald darauf noch eine. Der Bürgermeister und die Dorfbewohner sind alarmiert. Nun heißt es augenzwinkernd: „Wer einen Herzerlfresser fangen will, kann leicht sein eignes Herz verlieren!“

Ferdinand Schmalz, 1985 in Graz geboren, wurde 2014 zum Nachwuchsdramatiker des Jahres gewählt. 2017 erhielt er den Ingeborg-Bachmann-Preis, 2018 den Nestroy-Theaterpreis. Nach Am Beispiel der Butter und Dosenfleisch ist der herzerlfresser sein drittes Stück, in dem er sich erneut mit dem Motiv des Nahrungsverzehrs als kulturelle Praktik auseinandersetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

QUEEN´s Last Night

Songdrama von Frank Matthus und Jochen Kilian (Uraufführung)

5. September 2021 – 31. Dezember 2022

Mehr

Gastronomie

Erleben Sie Ihren Theaterabend auch kulinarisch – mit einem leckeren Snack, kleinen Gerichten und ausgesuchte Weinen und Getränken. […]

Mehr erfahren